Algarve Tourism Bureau / Associação Turismo do Algarve

Algarve: Beste Bedingungen für einen entspannten Strandurlaub




Weicher, sauberer Sand, kristallklares Wasser und perfekte Einrichtungen: Portugals Südküste wird mit Auszeichnungen überhäuft 

 

Der Sommer kann kommen, denn die Algarve ist für die Hauptsaison bestens gewappnet: Über 69 Stränden und vier Marinas flattert die begehrte „Blaue Flagge“, die höchste Umwelt- und Servicestandards garantiert. 77 Strände an Portugals Südküste wurden mit dem „Goldsiegel“ ausgezeichnet, 40 Strände wurden für ihren behindertengerechten Zugang geehrt, und an 32 Stränden stehen gut ausgestattete Notfall-Stationen für die Badegäste bereit. Insgesamt sind dies 222 beste Gründe, entspannte Urlaubstage im weichen Sand der Algarve zu verbringen. 

 

Unter allen portugiesischen Urlaubsregionen ist die Algarve somit diejenige mit den meisten „Blauen Flaggen“ – ein Gütezeichen, das international hohe Wertschätzung genießt. Das „Goldsiegel“ wird vom Nationalen Naturschutzverband für besonders gute Wasserqualität verliehen. Unter den insgesamt 77 Stränden, die sich über diese Auszeichnung freuen dürfen, liegen übrigens allein 18 im Bereich des beliebten Urlaubsortes Albufeira. 

 

Eine weiße Flagge weht an 40 über die ganze Algarve verteilten Stränden. Sie ist das Symbol der Aktion „Barrierefreier Strand – Strand für alle“. Dort gibt es Zufahrtsrampen für Behinderte, eigens reservierte Parkplätze, befestigte Wege entlang des Strandes und weitere Hilfseinrichtungen für Besucher mit körperlicher Behinderung. 

 

An 32 Stellen entlang der Algarve-Küste stehen im Rahmen der Aktion „Gesundheit am Strand“ Erste-Hilfe-Stationen für die Badegäste bereit, in denen sie kleinere Blessuren oder leichte Erkrankungen behandeln lassen können, ohne eigens einen Arzt aufsuchen zu müssen. 

 

 

Weitere Informationen unter www.algarvepromotion.pt und unter www.visitalgarve.pt 



Pressemitteilung downloaden (pdf)