Algarve Tourism Bureau / Associação Turismo do Algarve

Weltmusik in mittelalterlichen Mauern




Das 13. MED-Festival in Loulé an der Algarve war ein riesiger Erfolg

 

Allein die Zahlen sprechen für sich: In den 72 Stunden vom 30. Juni bis zum 2. Juli traten beim diesjährigen MED-Festival in Loulé 55 Gruppen aus 15 Ländern auf. Sie erfüllten die mittelalterlich und maurisch geprägte Altstadt von acht Bühnen aus mit Leben. Zehntausende von Besuchern schlenderten durch die Gassen, ließen sich von Weltmusik-Stars wie Moh! Kouyaté aus Guinea, Aldina Duarte aus Portugal oder dem mexikanischen Ensemble Sonido Gallo Negro begeistern.

 

Kunsthandwerker und bäuerliche Erzeuger aus der Umgebung präsentierten ihre Produkte. Wer Hunger hatte, wurde an einem der vielen Stände mit kulinarischen Leckerbissen aus den Heimatländern der Musiker fündig. Das Rahmenprogramm umfasste auch ein Festival mit Filmen aus aller Welt und Konferenzen, die sich mit dem Thema Weltmusik befassten.

 

Das MED-Festival gehört bereits seit 2004 zu den alljährlichen Sommer-Highlights an der Algarve. Es wird von der Gemeinde Loulé organisiert und erhielt in der Vergangenheit für seine kulturelle Qualität und die auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Konzeption mehrere internationale Preise. Traditionell besteht das Programm aus einer Mischung aus portugiesischen Klängen und Musik aus aller Welt. Zu den Highlights der vergangenen Jahre zählten u.a. der kubanische Buena Vista Social Club, Reggae-Legende Jimmy Cliff und Solomon Burke, aber auch Vertreter des jungen Fado wie Ana Moura.



Pressemitteilung downloaden (pdf)