Algarve Tourism Bureau / Associação Turismo do Algarve

Die Algarve rückt dem Rest der Welt näher




Ryanair fliegt ab März 2010 wöchentlich 27 mal von europäischen Metropolen nach Faro.

 

Bereits Anfang März richtet der irische Lowcost-Carrier Ryanair Flugverbindungen aus 14 verschiedenen europäischen Städten nach Faro ein. Nuno Aires, Präsident der Tourismusbehörde der Algarve, bezeichnet diesen Schritt als äußerst nützliche Maßnahme für den Ausbau des touristischen Angebotes in Portugals südlichster Tourismusregion.

 

„Mit dieser Ankündigung rückt die Algarve dem Rest der Welt zu einem erschwinglichen Preis ein Stück näher“, kommentierte Aires erfreut die Einrichtung der 39. Ryanair-Basis. „Die neuen Verbindungen werden die Wettbewerbsfähigkeit der Algarve in den Märkten von Norwegen, Dänemark, Schweden, Frankreich und Spanien deutlich stärken.“

 

Bereits im kommenden Jahr will Ryanair rund 1,3 Millionen Passagiere nach Faro fliegen. Hierfür werden über 200 Millionen Euro in die Anschaffung von drei zusätzlichen Flugzeugen und die Infrastruktur der Airline am Flughafen Faro investiert.

 

Im einzelnen wird Ryanair von Billund (Dänemark), Eindhoven und Maastricht (Niederlande), Madrid (Spanien), Oslo (Norwegen), Stockholm (Schweden), Paris und Marseille (Frankreich), Mailand (Italien), Birmingham und Derry (Großbritannien) sowie Kerry und Knock (Irland) nach Faro fliegen.

 

Auch deutsche Reisende profitieren von dem Ausbau: Zu den neuen Abflughäfen gehört auch Memmingen im Allgäu.

 

Die Ankündigung von Ryanair kommt „zum perfekten Zeitpunkt“, so Nuno Aires, da es derzeit ein wachsendes touristisches Interesse an der Algarve gibt, das von entsprechenden Werbemaßnahmen im Rahmen des Programms „Initiative:pt“ flankiert werden.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.algarvepromotion.pt           

 

 



Pressemitteilung downloaden (Word-Datei)