Centro de Portugal

Erstes Street Art Festival im Centro de Portugal








Beim Festival ESTAU erwartet die Kleinstadt Estarreja im September Künstler aus aller Welt 

 

Der Name des Festivals, das erstmals vom 10. bis zum 18. September 2016 in der portugiesischen Stadt Estarreja stattfindet, ist Programm: Beim Festival de Arte Urbana Estarreja (ESTAU) verwandelt sich die nordöstlich der Lagunenstadt Aveiro gelegene Gemeinde in eine riesige Galerie. 

 

Der Ort des Festivals wurde nicht zufällig ausgewählt – schon jetzt gibt es dort ein Street Art–Objekt zu sehen, das zu den zehn sehenswertesten Wandbildern der Welt gezählt wird: Der renommierte Künstler Bordalo II wurde schon vor längerer Zeit von der Stadtverwaltung eingeladen, das Ortsbild um eines seiner Werke zu bereichern. Das Resultat heißt „Guarda–Rios“ und stellt einen riesigen Eisvogel dar – Estarreja ist ein beliebtes Birdwatching–Ziel. Besucher können die Arbeit des kreativen Künstlers aus Lissabon im Park von Antuã bewundern. 

 

In das Festival ESTAU unter der Leitung der Kuratorin Lara Seixo Rodrigues werden zahlreiche öffentliche Räume und Einrichtungen der Stadt einbezogen, u. a. Straßen und Plätze, das Kino, die Bibliothek, das Kulturzentrum und das Museum Egas Moniz. Ziel ist es, eine Verbindung zwischen der urbanen Kunst, den Einwohnern und der Natur zu schaffen. Neben der Schaffung großer Wandbilder stehen auch Workshops, Vorträge, Filmvorführungen und Musikveranstaltungen auf dem Programm. 

 

Zu den eingeladenen Künstlern gehören der weltweit bekannte und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Australier Fintan Magee, der in vielen seiner Werke die Umweltzerstörung durch die Menschen aufgreift, der oft von Blumen und Tieren inspirierte Argentinier Pastel sowie Add Fuel aus Lissabon, der die traditionelle portugiesische Azulejo–Kunst zeitgemäß interpretiert. 

 

Auch in anderen Städten des Centro de Portugal haben international renommierte Künstler auf Einladung der Stadtverwaltungen Wände von leerstehenden Gebäuden oder schlichtweg langweilige Fassaden mit interessanten Motiven gestaltet. Street Art präsentiert sich hier als raue, wilde Ausdrucksform, vergänglich und unerwartet – und daher immer aufregend. Die wichtigsten Zentren der Arte Urbana sind Aveiro, Covilhã und Viseu. 

 

Weitere Infos unter www.centerofportugal.com 



Pressemitteilung downloaden (pdf)