Centro de Portugal

Es weihnachtet in Óbidos


















Nicht nur bei uns, sondern auch in der Region Centro de Portugal öffnen Ende November wieder die Weihnachtsmärkte. Besonders eindrucksvoll ist die „Vila Natal“ in der mittelalterlichen Kleinstadt Óbidos 

 

 Am 30. November um 11 Uhr geht?s los: Dann dreht sich bis zum Jahresende in der Kleinstadt im Centro de Portugal alles ums Thema Weihnachten. Das mittelalterliche Óbidos verwandelt sich in eine bunte „Vila Natal“, in ein einziges Weihnachtsdorf, in dem für große und kleine Besucher jede Menge geboten wird. 

Eine Kunsteisbahn zum Beispiel, auf der man seine Künste auf Schlittschuhkufen zeigen kann. Oder fröhlich-bunte Karussells, Rutschen und Hüpfburgen für die Kids, die sich auch auf einem Geschicklichkeitsparcours bewähren, sich schminken oder mit einer Miniatur-Eisenbahn ihre Runden drehen können. 

Auf einer großen Bühne wird ein Programm für die ganze Familie geboten: Puppenspieler und Jongleure, Akrobaten und Zauberer sorgen dort für Unterhaltung, und natürlich muss man beim Bummel durch die Straßen von Óbidos immer damit rechnen, einem stilecht verkleideten Weihnachtsmann zu begegnen. 

Auch kulinarisch wird man hier bestens versorgt. Es gibt eine Eisbar, und an vielen Ständen werden portugiesisches Weihnachtsgebäck und leckere Kuchen verkauft. Und bei der großen Auswahl an Spezereien und Kunsthandwerk findet man garantiert auch prima Anregungen für das eine oder andere Weihnachtsgeschenk. 

Besonders stimmungsvoll ist das romantische Gassengewirr der Vila Natal nach Einbruch der Dunkelheit. Dann werden nicht nur die weihnachtlichen Lichterketten eingeschaltet – viele Gebäude der Stadt dienen auch als Projektionsflächen für kunstvolle Lichtinstallationen. 

Weitere Infos unter www.centerofportugal.com 



Pressemitteilung downloaden (pdf)