TAP Air Portugal

TAP Portugal gewinnt gleich zwei der begehrten Tourismus-Oscars




Die portugiesische Fluglinie wurde für ihren Service bei Flügen nach Afrika und nach Südamerika mit dem World Travel Award ausgezeichnet


Beim feierlichen Gala-Abend zur Verleihung der World Travel Awards (WTA), den „Oscars für die Reisebranche“, wurde TAP Portugal soeben in Katar in gleich zwei Kategorien ausgezeichnet: Bereits zum dritten Mal in Folge gewann die portugiesische Airline den Titel als Fluglinie mit dem besten Streckennetz nach Südamerika. Erstmals wurde TAP Portugal in diesem Jahr mit dem WTA für ihre Verbindungen auf den afrikanischen Kontinent geehrt.

Für die Vergabe der branchenweit begehrten Auszeichnung für 2011 wurden 213.000 Reiseprofis aus Reisebüros und anderen touristischen Unternehmen in 160 Ländern in der ganzen Welt zur Online-Abstimmung gebeten.

„Für uns ist es eine große Ehre und natürlich ein großes Vergnügen, heute diese beiden World Travel Awards entgegen zu nehmen“, sagte Luiz Mór, Mitglied des Vorstandes von TAP Portugal bei der Preisverleihung. „Es ist toll, dass wir nun bereits im dritten Jahr in Folge unsere Führungsposition auf dem Markt für Südamerika verteidigen konnten. Und wir betrachten es als großen Erfolg, dass wir diese führende Position nun auch für Verbindungen nach Afrika errungen haben.“

Bei dem harten Wettbewerb um den WTA konnte sich TAP Portugal gegen namhafte Wettbewerber durchsetzen. Beim Angebot für Flüge nach Afrika waren British Airways, Delta Airlines, Emirates, Etihad Airways, South African Airways, Turkish Airways und Virgin Atlantic Airways die harten Konkurrenten. Im Rennen um die Führung auf dem Markt nach Südamerika galt es, American Airways, British Airways, Continental, KLM, Lufthansa und United Airlines zu schlagen.

Mit der Aufnahme von drei weiteren Destinationen in Afrika und der Aufstockung auf nunmehr 13 Ziele und wöchentlich bis zu 75 Verbindungen baute TAP Portugal im vergangenen Jahr ihre Präsenz auf dem afrikanischen Markt deutlich aus. Es gelang, gegenüber dem Jahr 2001 das Verkehrsaufkommen von und nach Afrika um das 2,6-fache zu steigern: 2011 reisten mehr als 617.000 Passagiere mit TAP Portugal von oder nach Afrika, zehn Jahre zuvor waren es erst 235.200 Fluggäste.

In Brasilien, wo TAP Portugal seit mehreren Jahren Marktführer ist, bedient die Airline 10 verschiedene Flughäfen mit wöchentlich bis zu 75 Flügen. Im vergangenen Jahr machten davon erstmals mehr als 1,5 Millionen Passagiere Gebrauch, das waren 7,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Zugleich stieg die durchschnittliche Auslastung der Flüge nach Brasilien auf 83 Prozent.



Pressemitteilung downloaden (pdf)