TAP Air Portugal

TAP Portugal fliegt im Retro-Style








Mit einem Airbus A330-300 im Look der Fifties erinnert die Airline an ihre Geschichte und unterstreicht ihr enges Verhältnis zu Portugal 

 Plane-Spotter werden sich verwundert die Augen reiben: Da ist doch tatsächlich im Luftraum über Portugal seit einigen Tagen ein Airbus A330-300 unterwegs – genau so lackiert wie die ersten Maschinen von TAP Portugal bis in die 70er- Jahre hinein. In den 50er-Jahren des 20. Jahrhunderts trugen zunächst Maschinen vom Typ Lockheed Super Constellation das markante rot-weiße Design der Fluglinie, die damals noch „Transportes Aéreos Portugueses“ hieß. Die Bereitstellung einer nagelneuen Maschine im Retro-Style versteht TAP Portugal als Hommage an Portugal. Sie soll sowohl an die lange Geschichte des Unternehmens wie auch die Geschichte des Landes und der engen Verbundenheit der Airline mit der portugiesischen Heimat erinnern. Das erklärt auch den Namen des Flugzeugs im sympathischen Fifties-Look: Es heißt schlicht „Portugal“.

Es ist bereits das zweite Flugzeug von TAP Portugal, das auf den Namen des Heimatlandes getauft wurde. Bei der ersten „Portugal“ handelte es sich um eine Boeing 747-200, die 1972 in Dienst gestellt wurde. Die mit der Corporate Identity der 50er- bis 70er-Jahre ausgestattete Maschine ist die erste von drei neuen Airbus A330-300, mit denen die Airline ihre Kapazität erhöht. Sie werden auch auf den Langstreckenflügen des Unternehmens eingesetzt – unter anderem auf der erst am 10. Juni eröffneten Strecke nach Toronto (Kanada). Die Flugzeuge bieten jeweils Platz für 285 Passagiere. Übrigens: Auch wenn die Lackierung an alte Zeiten erinnert – in ihrem Inneren erwartet die Passagiere der „Portugal“ natürlich topmoderner Komfort und zeitgemäßer Service... 


Weitere Informationen über TAP Portugal finden Sie unter 
http://www.tap-presse.de  http://www.tap-presse.at  http://www.tap-presse.ch 



Pressemitteilung downloaden (pdf)